TEST Title

Test Text

Home

Der Neustart ist gelungen: Wir singen wieder

Nach einem halben Jahr erzwungener Pause durch das Coronavirus Sars-CoV-2 haben wir unsere Probenarbeit nach den Sommerferien wieder aufgenommen: Mit den gebotenen Regeln proben wir in kleinen Gruppen von 6 oder 7 Sängerinnen und Sängern – mit weitem Abstand in großen Räumen. Dazu nutzen wir neben unserem regulären Probenraum nun auch die St.-Stephani-Kirche. Wir wissen, dass es lange Zeit keinen „Normalbetrieb“ geben wird. Aber das Singen wollen wir uns nicht nehmen lassen. Wir möchten unsere Stimmen neu erheben, schöne Werke singen und auch unsere vertrauten Mitsängerinnen und Mitsänger wieder treffen.

So läuft es:

Irgendwann wird unsere Probenzeit wieder Dienstag von 19.30 bis 22 Uhr sein. Im Moment treffen sich kleine (vollstimmige) Gruppen am Montag, Dienstag und Mittwoch zwischen 18 und 22 Uhr jeweils für 45 Minuten zur Probe. Die kleine Besetzung macht die Proben sehr intensiv und effektiv. Wer Lust hat, sich einer solchen Gruppe anzuschließen, melde sich gerne. Mit Notenkenntnissen und Chorerfahrung? Schon geht’s los. Wir freuen uns auf Sie!

Unser Programm:

Konzerte in großer Besetzung und mit Orchester sind zurzeit nicht möglich. Also singen wir a cappella oder mit Klavier. Wir proben weltliche Musik von Johannes Brahms: Die Liebeslieder-Walzer op. 52, Zigeunerlieder op. 103 und andere wunderschöne Gesänge dieses herausragenden Komponisten. Als ferneres Ziel (wenn es uns wieder möglich ist) stehen Dvořáks D-Dur-Messe und Bachs Weihnachtsoratorium auf dem Programm.