Home

Ein Gruß in nicht einfachen Zeiten

Wir, die Sängerinnen und Sänger der Bremer Kantorei St. Stephani, grüßen Sie sehr herzlich in dieser schweren und nicht ungefährlichen Zeit, in der sich das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 weltweit ausbreitet. Wir hoffen, dass es Ihnen gut geht. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit und allen Erkrankten gute und schnelle Genesung.

Seit dem 13. März proben wir nicht mehr. Insbesondere bedauern wir, unser nächstes Konzert nicht geben zu können:
Sonntag, 10. Mai: Musik von Ludwig van Beethoven – Messe in C-Dur, op. 86; Sinfonie Nr. 2 in D-Dur op. 36. Außerdem: Franz Schubert – Magnificat in C-Dur, D 486

Wir wissen nicht,

wann wir wieder gemeinsam singen können. Bis dahin müssen wir viel Geduld aufbringen. Es wird in vielen Dingen einen echten Neustart geben. Dazu möchten wir beitragen und Sie jetzt schon einladen – als Publikum und als Mitglieder. Sollten Sie Lust haben, bei uns mitzumachen, melden Sie sich gerne. Sie haben Notenkenntnisse und Chorerfahrung? Schon geht´s los.

Damit Sie

uns trotz aller Einschränkungen hören können, finden Sie unser jüngstes Konzert im Netz: MessiaSASAmbura, ein interkulturelles Oratorium nach Händels „Messiah“. Komposition: Maximilian Guth.

Sie hören den KulturKirchenProjektChor, die Bremer Kantorei St. Stephani und das Ensemble Asambura. Dirigent ist Tim Günther.

Link: MessiaSASAmbura